Schröpfen

Schröpfen

Schröpfen ist ein Jahrtausende altes Therapieverfahren, das auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Es gehört zu den Ausleitungsverfahren, mit denen der Körper von schädlichen Gift- oder Schlackenstoffen befreit wird.

Hierfür werden Schröpfgläser oder Schröpfköpfe mit Unterdruck auf Akupunkturpunkte, Reflexzonen, Muskelverspannungen oder Faszienverklebungen aufgesetzt.

Durch den Unterdruck kommt es zu einem Anheben des Gewebes, einer gesteigerten Durchblutung und der Lockerung von Gewebe und Muskeln.

Als Schröpfkopfmassage kann es am ganzen Rücken und Nacken schmerlindernd wirken.

Anwendungsgebiete

  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Rheuma
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Ischias
  • Hexenschuss
  • Bluthochdruck
  • Atemwegserkrankungen
  • Fieber
  • Erkältung